Deine Paradenseite im Internet

Vision Parade

Die Technoparade in Bremen

Vision Parade in Bremen - hier alle Infos! Geschichte

Die Vision Parade war einmal eine der größten deutschen Technoparaden. Als Bremer Antwort auf die Love Parade fand sie von 2002 - 2006 auf dem Bremer Osterdeich statt und lockte zwischen 40.000 und 120.000 Raver in die norddeutsche Hansestadt.

Für die eher als steif bekannten Bremer war die Vision Parade ein überregional bekanntes Jugendevent, das Besucher aus ganz Deutschland mitriss. In Spitzenzeiten war der Osterdeich entlang der malerischen Weser mit jungen Leuten geradezu überfüllt, wobei die Zahl der Gewalttaten und Drogendelikte wie bei allen Technoparaden im kaum nennenswerten Bereich blieb.

Im Anschluss an die Vision Parade fand regelmäßig der Afterrave "Vision Park" statt, anfangs noch im Weserstadion, später mangels Besuchern im kleineren Pier 2 am Bremer Hafen. Auf dem Vision Park gaben sich DJ-Größen wie Marusha die Klinke in die Hand, so dass die Veranstaltung schnell zu einem Highlight der Bremer Musikszene avancierte.

Niedergang

Im Jahr 2007 gab es große Probleme mit der Paradengenehmigung. Wie bei jeder Parade hatten sich Anwohner beschwert, ihre Zaunpflanzen seien zum Urinieren missbraucht worden. Doch das größte Problem waren die Bremer "Badeinselregatta" auf der Weser und das "Musikfest" in der Innenstadt.

Die Behörden hatten Angst, die Besucher der Regatta, welche zwar an der Paradenstrecke, jedoch Stunden zuvor, stattgefunden hätte, hätten durch Raver gestört werden können. Zudem hätten die Besucher des Musikfestes (weitgehend im Rentenalter) wegen der kilometerweit entfernten Bässe der Trucks von ihren Orgelklängen abgelenkt werden können. Ein Irrsinn sondergleichen.

Infolgedessen beteiligte sich die Stadt nicht mehr an den horrenden Kosten für die Parade. Dazu kam die Mehrwertsteuererhöhung um 3%, die Veranstalter Kolja Beckmann schließlich ebenfalls zu einer Absage bewegte.

Zwar versuchte die FDP noch, die Vision Parade zu retten, doch half auch dies leider nicht mehr gegen die offensichtlich wichtigeren Argumente der Behörden. 2006 blieb das letzte Jahr der Vision Parade.

Aktuelles

Der ehemalige Veranstalter der Vision Parade, Kolja Beckmann, betreibt mittlerweile eine Disco in Bremen und hat, trotz mehrfacher Anfragen von RaveSite.de, leider keine Ambitionen mehr, künftig wieder eine Parade zu veranstalten.

Weitere Technoparaden

Aktuelle Paraden

1000000 Street Parade
300000 Technoparade
150000 City Parade
7000 Beat Parade
2000 Dorfmove
1600 Dorfparade
500 Börde Move

Vergangene Paraden

1300000 Love Parade
600000 Budapest Parade
500000 Dance Parade
300000 Lake Parade
60000 Freedom Parade
60000 Future Parade
50000 Reincarnation
50000 Vision Parade
30000 G-Move
5000 Job Parade
5000 Music Parade
2500 Friends Parade
1500 Street Move Trappenkamp
1000 Street Move Weiden
500 Rahlstedt Move
300 eParade
0 Move Reloaded
0 B-Parade

Absteigend nach Besucherzahl sortiert.