Deine Paradenseite im Internet

Reincarnation

Die Technoparade in Hannover

Reincarnation in Hannover - hier alle Infos! Geschichte

Seit 1995 führte die Reincarnation jahrelang vom Schützenplatz aus durch die Hannoversche Innenstadt bis es den Ladenbesitzern zu bunt wurde. Kunden seien ausgeblieben, könnten die lauten Bässe nicht vertragen. 2005 durfte die Parade daher erst nach Ladenschluss starten, 2006 wurde sie schließlich ganz aus der City verbannt.

Die 2006er Ausgabe der Reincarnation begann um 15:00 Uhr am Schützenplatz, führte über das Arthur-Menge-Ufer in die Culemannstraße, über den Friedrichswall, am Rathaus vorbei in die Willy-Brandt-Allee. Dieser Parcours wurde gleich zweimal gefahren, bis der Tross anschließend in Richtung Beuermannstraße zur AWD-Hall zog, wo die Parade gegen 21:00 Uhr endete.

Neu war die Partymeile am Rathaus. Zu diesem Zweck wurde die Straße mit Bauzäunen abgesperrt und im Innern mit dem legendären West-Tower ein Technobereich geschaffen. Die Trucks fuhren durch enge Einfahrten hinein und trafen auf zig tausend Partypeople. Das Konzept ging voll auf.

Niedergang

2007 sollte die Reincarnation am 11. August stattfinden, an einem Termin, der lange feststand. Doch dann kamen die Veranstalter der Love Parade und legten ihre Essener Version der Parade auf denselben Tag. Infolgedessen entschieden sich Sponsoren und viele Truckbetreiber für Essen statt Hannover und die Reincarnation wurde erstmals abgesagt.

Weitere Technoparaden

Aktuelle Paraden

1000000 Street Parade
300000 Technoparade
150000 City Parade
7000 Beat Parade
2000 Dorfmove
1600 Dorfparade
500 Börde Move

Vergangene Paraden

1300000 Love Parade
600000 Budapest Parade
500000 Dance Parade
300000 Lake Parade
60000 Freedom Parade
60000 Future Parade
50000 Reincarnation
50000 Vision Parade
30000 G-Move
5000 Job Parade
5000 Music Parade
2500 Friends Parade
1500 Street Move Trappenkamp
1000 Street Move Weiden
500 Rahlstedt Move
300 eParade
0 Move Reloaded
0 B-Parade

Absteigend nach Besucherzahl sortiert.